Jeder Weg Ist Einzigartig

Jede*r lernt anders  und jede*r geht diesen Weg in eigener Weise...  

In der Beobachtung und Begleitung solcher Prozesse entdecke ich immer wieder neue Facetten der Menschen und lerne sie  zu schätzen.

Daraus, sowie aus der Freude eine persönliche Leidenschaft zu teilen, entsteht meine Motivation zu unterrichten.

 

Mein Unterricht in Keltischer Harfe orientiert  sich stark an den Weisen und der Art volkstümlichen Musizierens.

Damit biete ich einen zur klassischen Ausbildung alternativen Weg.

Meine Unterrichtsstunden sind  vom Lernen und Spielen nach Gehör geprägt:

Hier  lernen Schüler*innen Melodien direkt "von Harfe zu Harfe"  zu spielen.  Gerade für Anfänger ist das

eine sehr lebendige Art, die Harfe zu entdecken.

Dazu vermittele ich auch technische Grundsätze, Notenkenntnisse, Musiktheorie, Begleitungstechniken,

sowie Möglichkeiten, Melodien an der Harfe selbst zu arrangieren - oder gar  eigene Melodien zu erfinden .

 

Die pädagogische Grundlage meines Unterrichtes basiert auf  13 Jahren Erfahrung in der Montessoripädagogik. 

 Ein Leitmotiv dieser Pädagogik ist der Satz „Hilf mir es selbst zu tun“. Er entspricht meinem autodidaktischen Ansatz und knüpft an ihn an.

 

In meinen Unterrichtsstunden musiziere ich  gerne mit Menschen jeden Alters, bei mir oder bei ihnen zu Hause -

bei größeren Entfernungen auch via Skype...  es ist überraschend was heute alles so geht!